Close

Mentoring-Programm DLC/FH bfi

Ausgangsbasis

Hoch qualifizierte Frauen sehen sich auch noch heute mit vielen Hemmnissen konfrontiert, wenn sie gehobene Fach- oder Leitungspositionen in Wissenschaft oder Wirtschaft anstreben. Mentoring unterstützt junge Frauen bei einer chancengleichen Partizipation im Berufsleben.

Das Mentoring Programm wurde vom DLC initiiert, um jungen Frauen den Einstieg in den noch immer primär männlich besetzten Logistik-Bereich zu erleichtern.

Für das Pilotprojekt wurde die FH des bfi Wien Studiengang Logistik und Transportmanagement (LOGT) gewonnen. In diesem Studiengang ist das Verhältnis Männer und Frauen nahezu 50:50. Ein Dankeschön an Frau Mag. Sandra Eitler und den Studiengangsleiter Prof. Dr. Andreas Breinbauer für die Kooperationsbereitschaft.

Das Pilotprojekt sollte 5 bis 6 Mentorinnen und Mentees erfassen und über 18 Monate laufen. Die Mentees werden vom LOGT vorausgewählt.

Ziel

Unterstützung der beruflichen und persönlichen Entwicklung sowie der Förderung von Karrieren junger Frauen in der Logistik.

Nutzen für Mentorinnen

Mentoring ist eine Personalentwicklungsmaßnahme zur beruflichen und persönlichen Entwicklung sowie zur Karriereförderung für alle Teilnehmerinnen. Der Mehrwert für die Mentorinnen liegt in der Gelegenheit, das eigene Verhalten sowie den Führungsstil zu reflektieren und zu verbessern – der Einblick in die berufliche Situation der Mentees eröffnet neue Perspektiven, von dem die Mentorinnen im beruflichen Alltag profitieren. Durch begleitende Öffentlichkeitsarbeit positionieren sich die Mentorinnen und ihre Unternehmen als fortschrittliche Arbeitgeberin bzw. Managerin.

Mentees werden unterstützt, die eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen zu erkennen, zu entwickeln und diese gezielter in die Berufsplanung einzubinden.

Was bringt die „ideale“ Mentorin mit?

  • Führungserfahrung
  • Zugang zu berufsrelevanten Netzwerken
  • Vertrautheit mit „ungeschriebenen“ Gesetzen und Spielregeln (Firmenkulturen)
  • Bereitschaft zu offenem Feedback
  • Zeit und Energie

Was sollte eine Mentorin anbieten?

  • Unterstützung bei der beruflichen Weiterentwicklung (z.B. Bewerbungen, Auswahl von Fortbildungen etc.)
  • Zugang zu Netzwerken in der Logistik Community
  • Hilfestellung beim Erkennen und Ausbauen von Kompetenzen und Fähigkeiten der Mentee
  • Teilhabe an eigenen Entscheidungen und Ideen
  • Kostenlose Teilnahme an Projekten, Vorträgen, Symposien, Kongressen, Workshops im Umfeld des DLC und deren Kooperationspartnerinnen anregen und ermöglichen
  • Eventuell Unterstützung bei der Praktikumssuche
  • 4-6 Treffen (Dauer: ca. 1 Stunde) während der 18-monatigen Laufzeit des Mentoring-Programms

Ablauf

Was Wann
Konzept-Erstellung Jän. 2020
Informationsveranstaltung für potentielle Mentees 23.1.2020
Auswahl der Mentorinnen und Mentees Feb. 2020
Kick-off
Erstes Zusammentreffen aller Teilnehmerinnen
Rollenklärung
Zusammenführung der Tandems
18.3.2020
17:00 Uhr
Individuelle Tandem-Treffen (4 bis 6 ca. einstündige Treffen)  
Mentorinnen bzw. Mentees – Workshops  
Besuch diverser Veranstaltungen im Umfeld des DLC (Clubabende, Veranstaltungen von KooperationspartnerInnen, etc.)  
Vernetzungstreffen zur Halbzeit des Programms Jan. 2021
Abschlussveranstaltung
Ergebnisse, Resümee, Zukunftspläne
Herbst 2021

Ansprechpartnerinnen

Download Mentoring Ausschreibung

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
X
X