Close

QuintLog am 1.10.2020 wird alles neu und bleibt doch altbewährt

Unser Vorstandsmitglied Christine Reiterer hat eine würdige Nachfolgerin für ihr Schulungsunternehmen QuintLog e.U. gefunden. Mit 1. Oktober 2020 wird sie die Schulungsagenden in QuintLog – Verein zur Förderung der Aus- und Weiterbildung in Warenwirtschaft und Logistik einbringen.

Als Geschäftsführerin konnte sie Alexandra Singer-Weidinger, die einige von uns von der Veranstaltung „DIE Messe! Zukunft_Technik_Heldinnen“ kennen, gewinnen. Alexandra Singer-Weidinger bringt ihren Elan und ihre langjährige Erfahrung im Bildungsbereich ein und hat ihre Liebe zur Logistik entdeckt.

Die enge Kooperation mit Jobaffairs die Spezialisten für Recruting und Personalmarketing, ergeen sich neue Möglichkeiten bei der Rekrutierung und Ausbildung von Fachkräften in der Logistik.

Ab 6. Oktober 2020 starten neue Kurse zur Behebung des Fachkräftemangels in der Logistik. Gerade durch Corona hat sich auch gezeigt, wie wichtig gut ausgebildet Mitarbeiter*innen in Zeiten der Krise sind. Die Kurse wenden sich einerseits an Personen, die bereits im Unternehmen sind und speziell auch an Personen, die über Arbeitsstiftungen ihre Ausbildung machen. Hierbei haben sich gerade Frauen immer besonders wieder als besonders engagiert gezeigt und haben sich in der Praxis sehr bewährt.

Die jeweils aktuellen Kursstarts finden Sie auf der Homepage von QuintLog. Die Spezialität von QuintLog sind Lehrabschlüsse im zweiten Bildungsweg, sowie die Basisqualifizierung von neuen Mitarbeiter*innen und Einsteiger*innen im Lager. Dazu gehört auch Stapler-Grundkurse und Intensiv-Fahrtechnik-Trainings.

Im zweiten Bildungsweg zum Lehrabschluss

Voraussetzung für den Antritt zur außerordentlichen Lehrabschlussprüfung ist die Absolvierung der halben Lehrzeit oder 18 Monate Berufserfahrung im angestrebten Lehrberuf am Ende der Kurse.

Die Qualifikation erfolgt zur Sicherung der Investition stufenweise, hier am Beispiel von Betriebslogistik-Kaufleuten dargestellt:

In der Einführungsphase erhalten die Interessent*innen eine Grundqualifikation in Logistikberufen. Dabei geht es primär darum, das vielfältige Berufsbild und die Berufsmöglichkeiten in diesem Umfeld nahezubringen. Der Staplerkurs bringt zusätzlich einen Funfaktor hinein. Danach sind sie als angelernte Kräfte in einem Lager einsetzbar. In dieser Phase können die Teilnehmer*innen in Betrieben Schnuppertage absolvieren.

In der Spezialisierungsstufe 1 wird die nächste Stufe der Qualifizierung angestrebt. Über den Inhalt der Einführungsphase muss eine Prüfung mit mindestens gutem Erfolg abgelegt werden. In dieser zweiten Phase ist geht es um die Vertiefung beim Thema Logistik und ist sehr praxisbezogen. Personen mit langjähriger Erfahrung und guter Vorbildung können auch in dieser Phase einsteigen.

In der Spezialisierungsstufe 2 erfolgt die Vertiefung in die kaufmännische Materie, im Logistikbereich. Am Ende steht die gezielte Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung bei der Wirtschaftskammer Wien. Die Prüfung kann auch auf anderen Wirtschaftskammern in Österreich abgelegt werden.

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
X
X