DamenLogistikClub

Seitenhafenstraße 15 | 1023 Wien

WoLoMe: Erfolgreicher Abschluss des Mentoring-Programms, neuer Durchgang ab Herbst

WoLoMe Abschlussevent 2022

Das erste Mentoring-Programm des DamenLogistikClub und der FH des BFI Wien fand mit dem Abschluss-Event am 13. Juni 2022 ein gelungenes Ende. Für eine neue Runde ab Herbst sucht der DLC noch weitere Mentorinnen.

2020 initiierten der DamenLogistikClub und die Studiengänge Logistik und Transportmanagement der FH des BFI Wien das Programm „Women Logistics Mentoring“ (kurz: WoLoMe), um junge Frauen auf ihrem beruflichen Werdegang in der Logistikbranche zu unterstützen. Im Juni 2022 fand der Abschlussevent des ersten Mentoring-Durchgangs statt – mit spannenden Vorträgen, ausführlichen Feedbackrunden und einem gemeinsamen Ausklang bei Brötchen und Getränken.

Begrüßungs- und Dankesworte.
In seiner Begrüßung betonte Prof. Andreas Breinbauer, Rektor der FH des BFI Wien und Leiter der Studiengänge Logistik und Transportmanagement, die gute Kooperation mit dem DLC. Doris Pulker-Rohrhofer, Geschäftsführerin des Hafen Wien und DLC-Vorstand, hob den Nutzen des Mentorings für die Mentees hervor, und betonte die Ziele des DLC: Frauen in der Logistik sichtbar zu vernetzen, sichtbar zu machen und zu fördern. Ihr besonderer Dank ging an alle Mentorinnen: Karin Zipperer, Beate Färber-Venz, Petra Höfinger, Ingrid Glauninger, Uschi Schibl, Vanessa Langhammer, Erika Kleestorfer, Andrea Plöch-Kreijci und Sylvia Völker.

Vortrag: Lieferketten im Wandel.
In seinem spannenden Impulsvortrag „Lieferketten im Umbruch“ sprach Andreas Breinbauer anschließend über die Bedeutung aktueller Entwicklungen für globale Lieferketten. Dabei betonte er die starke Abhängigkeit Österreichs von Produkten aus dem Ausland, und wies auf die in vielen Ländern der Welt verfolgte geopolitische Strategie hin, die Abhängigkeit von ausländischen End- und Zwischenprodukten zu reduzieren. Durch die Einführung von FDI-Screenings für ausländische Direktinvestitionen in zahlreichen Ländern war schon vor Ausbruch der Covid-Pandemie eine gravierende Änderung der globalen Wertschöpfungsketten angelegt, die durch die Pandemie und den Ukraine-Konflikt deutlich verstärkt wurde: Homeoffice und der Trend zu Online-Bestellungen führten zu einem zunehmenden Ladungsdruck, bei gleichzeitiger Beeinträchtigung der Transportketten. Abgerundet wurde der Vortrag durch Beispiele, Strategien der Logistik- und Supply-Chain-Manager*innen und einem mittelfristigen Ausblick in die Zukunft.

Aufschlussreiche Feedbackrunden.
Im Anschluss fanden sich Mentorinnen und Mentees zu Feedbackrunden zusammen. Das Fazit: Allen Mentorinnen hat es große Freude bereitet, ihre Erfahrungen weiterzugeben; und zu sehen, wie schnell im geschützten Rahmen des Mentoring-Programms Vertrauen aufgebaut werden kann. Besonders betont wurde die Wichtigkeit eines klaren Zeit- und Terminplans, sowie einer Zielvereinbarung für das Ende des Mentorings, die sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Mentees orientiert.

Neue Mentoring-Runde ab Herbst.
Der Abend fand bei einem Get-Together mit Brötchen, Getränken und Goodie-Bags für die Mentees einen gemütlichen Ausklang. Nach dem erfolgreichen ersten Durchgang des Mentoring-Programms, hofft der DLC, mit den Mentees neue Mitglieder begrüßen zu dürfen. Für die zweite WoLoMe-Runde, die im Herbst starten soll, werden übrigens noch weitere Mentorinnen gesucht: Der DLC freut sich über alle Interessierten, die sich melden!

office@damenlogistikclub.com

Hier finden Sie einige Eindrücke vom WoLoMe-Abschlussevent:

Facebook
LinkedIn
XING
Twitter
Pinterest
X
X